Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/solidussnake2

Gratis bloggen bei
myblog.de





Studentenkreditkarten: Günstiger denn je

Die Studenten von heute sind die Großkunden von morgen – das haben Banken und Kreditinstitute erkannt und ihre Marketingstrategien auf diese Zielgruppe ausgerichtet. Den Studenten kann dieses Interesse nur Recht sein, bringt es ihnen doch Vergünstigungen, Extra-Leistungen und Schnäppchenangebote ein. Vor allem mit Studenten-Kreditkarten wollen die Banken sich als attraktiver Partner vorstellen und ins Gespräch bringen. Was bisher den Besserverdienern vorbehalten war, wird dadurch auch für die breite Masse der Studenten erschwinglich: Ein Zahlungsmittel, mit dem sie im In- und Ausland flexibel über ihr Geld verfügen können.

Das virtuelle Hochschulen Informationsportal viror.de hat sich ausgiebig mit diesem Thema beschäftigt und die verschiedenen Studenten Kreditkarten verglichen. Wichtig waren dabei vor allem Kriterien wie Grundgebühr und Gebühren für Abhebungen an den Bankautomaten, Verzinsung und bereitgestelltes Kreditvolumen. Die attraktivsten Angebote hat das Internetportal herausgesucht und präsentiert sie übersichtlich. Warum nicht zu den besten Kreditkarten für Studenten greifen, wenn sie so preisgünstig zu haben sind?

Mehr Informationen unter:

http://www.viror.de/besten-kreditkarten-fur-studenten

31.8.11 12:42


Werbung


Der Internet-Surfstick

Eine klasse Seite, die sich mit dem Thema Internet-Surfsticks befasst und Informationen über Surfsticks bietet.
12.8.11 10:56


Computerspiele Sucht? Anzeichen und Gesundheitliche Konsequenzen

 
 
 
Computerspielsucht


Unter einer Computerspielsucht versteht man ein zwanghaftes Bedürfnis, Computerspiele zu konsumieren. Die Grenzen zur Internetsucht verschwimmen häufig, sodass Symptome und erste Anzeichen identisch sein können. Begünstigt wird die Gefahr eines Suchtverhaltens durch die zahlreichen interaktiven Onlinespiele, da durch ein fehlendes Spielende der User kein Ziel vor Augen hat und immer weiter spielt und zudem durch die interaktiven Spielaspekte dafür gesorgt wird, dass der Spaß und das Interesse bestehen bleiben.

Erste Anzeichen einer Computerspielsucht
Bei den Indikatoren einer Computerspielsucht ist zu beachten, dass nicht alle Anzeichen bei einer Einzelperson auftreten müssen. Andererseits ist ein einzelnes Indiz nicht zwangsläufig eine Andeutung für ein Suchtverhalten. Vielmehr muss hier die Gesamtsumme der relevanten Indikatoren beobachtet werden.

Ein häufig auftretendes Verhaltensmuster ist der steigende Konsum und die damit verbundene Zeitdauer, die Betroffene mit dem Spiel verbringen. Dies führt meist dazu, dass der bis dato übliche Tagesrhythmus geändert wird und beispielsweise die Schlafdauer zugunsten des jeweiligen Spiels verkürzt wird. Schlafmangel und Müdigkeit sind oft das Ergebnis. Auch die Zeit für Hobbys oder andere Verpflichtungen wird im weiteren Verlauf in der Regel zurückgestellt und möglichst minimiert. Der soziale Rückzug von Familie, Freunden und Kollegen ist für viele Betroffene ein weiteres Verhaltensmerkmal. Auch Fehlzeiten und Verspätungen werden in Kauf genommen, um möglichst viel Zeit vor dem Computerspiel verbringen zu können. Durch diese Verhaltensweisen und den dauernden Schlafmangel nimmt die Leistung in Schule und Beruf drastisch ab. In der Welt vor dem Bildschirm erfahren Computerspielsüchtige Anerkennung, die ihnen aufgrund ihres Rückzugs und des Leistungsabfalls in der Realität verloren gegangen ist. Spätestens hier beginnt die Spirale der Sucht nach Computerspielen.

Gesundheitliche Konsequenzen
Auch auf die Gesundheit wirkt sich eine Computerspielesucht negativ aus. Neben dem bereits erwähnten Schlafmangel kann auch Fehlernährung auftreten, weil die Mahlzeiten nicht ausgewogen und nur unregelmäßig aufgenommen werden. Häufig treten auch Symptome wie Unruhe, Herzrasen, Nervosität bis hin zu Entzugserscheinungen wie beispielsweise Zittern oder Schwitzen bei minimiertem Konsum auf.

 

8.7.11 11:57





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung